Graselwege
Allgemeine Beschreibung der Wege

Begeben Sie sich mit uns auf jenen Wegen zu denjenigen Orten, wo sich einst der berüchtigte Halunke (tschechisch: „grázl“) Johann Georg Grasel verborgen hielt und sein räuberisches Unwesen trieb. Bereits als junger Bursche stand er als Sohn einer Bettlerin und eines Abdeckers an der Spitze einer Räuberbande, die die ganze Gegend in Furcht und Schrecken versetzte.

Die Graselwege verlaufen zu beiden Seiten der österreichisch-tschechischen Grenze durch das Gebiet zwischen dem österreichischen Raabs und Kautzen einerseits und zwischen dem tschechischen Nová Bystřice und Nové Syrovice andererseits. Sie bilden sieben Ausflugsrundstrecken um die Gemeinden und  Städte Raabs (30,5 km), Karlstein (36 km), Dobersberg (48 km), Slavonice (Zlabings - 23 km), Vratěnín (7 km), Nové Syrovice (10 km) und Nová Bystřice (29 km). Die Grenze überquert der Weg von Slavonice über Maříž nach Dobersberg (22 km).

Betreten Sie eine beinahe unberührte Natur, aber auch in eine Kulturlandschaft mit schattigen Wäldern, mit den Alleen entlang altehrwürdiger Wege und Pfade. Auf den Graselwegen entdecken Sie die Spuren des Lebens unserer Vorfahren, mythische Winkel, Steinfelder, wohl einstige Kultstätten der Kelten. Wir laden Sie zu einer Wanderung durch eine Landschaft ein, die Sie durch ihre verborgene natürliche Kraft bereichert.

Die Graselwege sind in Österreich standardgemäß mit einer Tafel/ Grafik, auf tschechischer Seite mit dem von einem gelben Kreis umrahmten Buchstaben „G“ markiert.

Map and trails description

Homepage Stezky Galerie E-shop Služby hostům Život na stezce O loupežníku Graselovi Napsali o nás Mapa webu Kontakt Homepage
ČeskyEnglishDeutsch

Facebook Made by Grafikraum © 2010 Slavonická renesanční, o.p.s.